Optumeal enthält ausgesuchte Ballaststoffe wie Guaran und Glucomannan, die erst im Magen aufquellen und so ein Sättigungsgefühl erzeugen.

Die EFSA (Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit) hat Glucomannan detailliert wissenschaftlich geprüft und es als hilfreiches Mittel anerkannt.

Guaran kann ein Vielfaches mehr an Wasser aufnehmen, als andere Ballaststoffe (z.B. 200x mehr als Flohsamenschalen).

Dadurch vergrößert sich das Volumen des Guarans und erzeugt, rein mechanisch, ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl.

Sie haben kein Hungergefühl mehr.

Heißhungerattacken können so verhindert werden.


Ein weiterer Wirkstoff von Optumeal ist Fucoxanthin, ein Bestandteil der Braunalge.

Braunalgen enthalten wertvolle Inhaltsstoffe, wie etwa Kalzium, Kalium, Eisen, Vitamin C und B12.

Aufgrund ihrer gesundheitsfördernden Wirkung werden sie im asiatischen Raum schon seit Jahrtausenden verwendet.

Laut einer Studie aus dem Jahr 2009 stimuliert Fucoxanthan das Gen HCP1, das in der Lage ist, überschüssige Energie nicht in chemische Energie umzuwandeln, sonder in Form von Wärme abzustrahlen.

In der Studie führte die Einnahme von Fucoxanthin zu einem signifikanten Gewichtsverlust im Vergleich zur Placebo-Gruppe.


Dem Curcumin, das ebenfalls in Optumeal enthalten ist, werden zahlreiche gesundheitsfördernde Eigenschaften zugeschrieben.

Deshalb ist es Gegenstand vieler medizinischer Studien zu diversen Krankheitsbildern, wie etwa Arthrose, Entzündungen, Fettleber und neurologische Erkrankungen.

Bewiesen ist allerdings, dass Curcumin den Stoffwechsel ankurbelt und so den Abbau von Fett erhöht.

Es fördert die Adiponektinproduktion, was Hungergefühle unterdrückt oder sogar ganz ausschaltet.

Eine Diät kann so problemlos durchgeführt werden.